Sommerzeit – Reisezeit … mit „FENG SHUI TO GO“ kannst du deinen nächsten Urlaub noch schöner gestalten! Erfahre hier, was du am Besten bei der Auswahl deines Feriendomizils beachtest und was du ganz einfach für noch mehr Erholung tun kannst.

Die letzten 30+ Jahre bin ich auf meinen vielen Reisen in hunderten von Ferienhäusern gewesen. Dabei konnte ich viel Erfahrung sammeln, worauf ich schon von vorne herein bei der Auswahl der Location achte. Und vor allem, wie ich in der Zeit das Haus am Besten auf mich und meine Familie persönlich abstimme, so dass wir uns gleich so richtig wohl fühlen und für alle OPTIMALEN ERHOLUNGSWERT erreichen.

 

Was steckt dahinter ?

 

Ob Haus, Appartment oder Zelt – Räume haben eine Ausstrahlung, die auf dich wirkt. Insbesondere im Urlaub willst du natürlich Energie tanken, dich körperlich und mental stärken und nicht von „Energieräubern“ umgeben sein. Wie wertvoll ist es, wenn dein Ferienort dich dabei unterstützt, dir schöne und wichtige Impulse gibt für die Zeit zurück Zuhause.

Doch kennst du das auch? Die Location ist schön, aber anfangs kommst du dir komisch fremd vor. Und das schönste Haus nützt dir nichts, wenn du nicht gut drin schläfst. Klar, du suchst dir sicherlich immer was Nettes aus, aber energetisch müssen du und das Haus erst einmal in Resonanz gehen, damit du eine schöne, erholsame Zeit darin verbringen kannst.

Jeder Ort hat einfach eine spezielle eigene Energie und auch du manifestierst deine Energie in den von dir bewohnten Räumen. Das gilt es achtsam wahrzunehmen, zu respektieren und positiv für dich zu nutzen. Oft trübt der erste Blick, das Haus wirkt vielleicht irgendwie „leer“, ungemütlich oder auch nicht gleich so einladend wie gedacht. Doch eigentlich müssen du und das Haus euch erst nur Mal kennenlernen und gegenseitig eingrooven 🙂

 

Meine Top Tipps, dein Ferienhaus für dich persönlich einzustimmen und dir optimalen Erholungswert zu generieren

 

Dank Google Maps, Streetview und umfangreichen Websites der Vermieter kannst du heutzutage ja wunderbar Lage und Ambiente eines Feriendomizils vorab checken. Der Aufwand klingt vielleicht zuerst etwas übertrieben, lohnt sich aber extrem und du wirst es im höheren Erholungsfaktor definitiv merken.

 

Lage, Lage, Lage …

 

  • Wenn du dich erholen willst, ist eine ruhige, schöne Lage essentiell. Denn Außen und Innen werden die Ganze Zeit auf dich wirken.
  • Nähe zum Strand ist unheimlich schön, um die positive Energie des Meeres aufzunehmen. Wie toll ist es, mal eben zum Sonnenuntergang zum Strand zu laufen oder bei Sonnenaufgang auf der Düne zu meditieren. Reist du mit mehreren, seid ihr flexibler, wann wer wie zum Strand oder lieber am Haus chillen will. Faktoren, die jeden Cent wert sind! Doch du solltest auch checken, was du für ein Meer vor der Nase hast. In Sri Lanka donnern z.B. 12 Monate lange täglich große Wellen auf Strand und Riff, d.h. eine enorme Geräuschkulisse und auch entsprechende unruhige Energie, die nicht für jeden was ist …

 

Achtsamkeit bei der Auswahl

 

  • Achte auf die Gestaltung von Innen und Außen. Einladend, hell und freundlich oder dunkel und düster? Es muss nicht immer alles schick und 5 Sterne mäßig sein. Hauptsache es hat Charme, der dich anspricht, es ist sauber und frisch. Beobachte besonders, was deine Intuition dir sagt. Wenn sie „Hurra“ ruft, ist das schon Mal ein gutes Zeichen 🙂
  • Wie ist das Haus ausgerichtet? Die Terrasse sollte sonnig sein, sprich einen Ausrichtung gen S/SW und möglichst einen Windschutz haben. Achte ggf. auch auf die vorherrschende Windrichtung.
  • Ein Weitblick vom Grundstück aus ist gut für deine Kreativität und Entwicklung von Visionen. Im Urlaub sind schon die besten Ideen und schönsten Lebenspläne entstanden!
  • Ist das Grundstück und Terrasse geschützt durch Zaun oder Bepflanzung? Wenn alles zu offen ist, fühlt man sich sonst wie auf einem „Präsentierteller“.
  • Sind innnen viele Dachschrägen und Balken? Das kann drückend wirken.
  • Holz als Bodenbelag mit einigen Läufern ist am Schönsten und Gemütlichsten. Kachelboden im Wohn- oder Schlafbereich ist zwar hygienisch gut, aber verbreitet keine schöne Atmosphäre und ist auch akkustisch eher problematisch. Allerdings in Südeuropa durchaus sinnvoll gegen die Hitze.
  • Kinder lieben es, wenn sie einen eigenen Schlaf- und Spielbereich unter dem Dach haben.
  • Gerade im Norden sorgt ein Kachelofen für besondere Gemütlichkeit.
  • Gibt es genug große Fenster insbesondere im Wohnbereich und möglichst in Richtung S/SW/W, damit die Sonne hinein scheinen kann? Optimalerweise im Stil eines Wintergarten mit bodentiefer Verglasung, gerade für Schlechtwetter oder kalt-windige Tage. Wir hatten tatsächlich Mal ein Haus, was wir leider nehmen mussten, da es das Letzte war, was wir kriegen konnten. Die hatten tatsächlich vergessen im großen Wohnzimmer Fenster einzubauen! Nur ein Mini-Loch im Osten. Es war stockduster tagsüber. Wir mochten uns dort überhaupt nicht aufhalten. Einfach gruselig! Zum Glück sind wir meistens eh am Strand …

 

Feeling Home

 

  • Heiße dein Haus „innerlich herzlich willkommen“ 🙂
  • Mache bei Ankunft und möglichst auch vor der Abfahrt ein „Mini Space Clearing“, d.h. räuchere mit Räucherwerk kurz alle Räume Das entfernt ganz schnell einen evtl. noch vorhandenen „Muff“ und klärt die Räume von der Energie der vorherigen Mieter. Salbei und Weihrauch sind klassische Tools, aber du kannst auch gerne einfach Räucherstäbchen nach deinem Geschmack nehmen.
  • Stelle deinen Lieblingsraumduft auf oder nutze schönes natürliches Raumspray.
  • Dekoriere die Räume nett, z.B. Kerzen aufstellen, frische Blumen und Gräser draußen im Garten pflücken, Muscheln vom Strand sammeln und alles nett arrangieren etc. Ggf. persönliche Deko von zu Hause mitnehmen, z.B. erhöhen Bergkristalle die Raumenergie und ein Rosenquarz schafft eine liebevolle Atmosphäre.
  • Hänge den Fernseher ggf. mit einem hübschen Tuch ab. Wir hatten neulich ein schönes Haus, wo jedoch ein riesiger TV-Screen unangenehm präsent war. Strandtuch drüber und schon sah alles viiiiiel netter aus. Es ist doch im Urlaub eh viel schöner draußen zu sein oder gesellig zusammen zu sitzen …

 

Guter Schlaf – essentiell für deinen Erholungswert

 

Ich empfehle dir unbedingt, dem Schlafzimmer einen besonderen Check zu unterziehen.

 

  • Das Schlafzimmer sollte innerhalb des Hauses eine ruhige Lage haben. Am besten sind die eher ruhigen Himmelsrichtungen W/NW/N/NO. Es sollte auch kein Durchgangszimmer sein, z.B. zum Bad. Unser Sohn hatte so ein Zimmer aus Versehen letztes Jahr und konnte darin überhaupt nicht schlafen. Er zog dann ins Wohnmobil um, was vor der Tür stand 🙂
  • Checke die Bettausrichtung vorab online. Meistens gibt es ja Bilder von Innen. Schlafen mit Kopf Richtung Süden wird oft als unangenehm empfunden und sollte vermieden werden. Und wenn du aus einer Feng Shui Beratung deine persönliche optimale Himmelsrichtung kennst, könntest du die sogar auch berücksichtigen.
  • Wie ist das Schlafzimmer gestaltet? Strahlt es auf dich Ruhe aus oder ist es eher unruhig und ungemütlich?
  • Das Bett sollte ein Wand als Rücken und du solltest die Tür mit deinem Blick „unter Kontrolle“ haben, denn das vermittelt dir ein geschütztes Gefühl und sorgt für tieferen Schlaf.
  • Wie breit sind die Betten? Achte auch unbedingt darauf, was du oder ihr als Paar oder Familie persönlich für einen Bedarf habt, so dass jeder ungestört schlafen kann.
  • Falls Spiegel im Schlafzimmer sind, hänge diese mit einem Tuch ab, denn sie verbreiten unruhige Energie.
  • Insbesondere wenn du nach Skandinavien reist, denke daran evtl. ein mobiles Verdunklungselement für die Fenster mitzunehmen. Ggf. kannst du auch ein Bettlaken oder großes Tuch nehmen. In den Sommermonaten ist es z.T. nachts taghell im Zimmer!
  • Packe Ohrstöspel und Schlafmaske sicherheits mit ein.

Power of Focus – Urlaubsfeeling Zuhause

 

Dein Urlaub war hoffentlich klasse und diese Energie verankerst du am Besten auch gleich bei dir Zuhause.

 

  • Führe im Urlaub ein TAGEBUCH, um schöne Gedanken und Momente festzuhalten. Wunderbar zum Nachlesen, wenn deine Stimmung vielleicht mal bei kaltem Nieselwetter im Tief ist.
  • Hänge dir eine flexible BILDERGALERIE an einem präsenten Platz auf. Wir haben im Flur einen Draht mit Magneten hängen, wo immer die tollsten Erinnerungen zu sehen sind. Ein toller Blickfang, der uns und unseren Gästen sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und schwupps wird gleich schöne Energie in unsere Wohnung gebracht.
  • Sammle ERINNERUNGSSTÜCKE und platziere diese an einem schönen Ort: der Sand des Lieblingsstrandes in einem Glas, Muscheln, Strandhölzer etc.
  • Und wenn du deinen Urlaub an einem schönen Meer oder See verbracht und du Zuhause einen Brunnen stehen hast, kannst du dir WASSER mitbringen und davon etwas in deinen Brunnen hineingeben. Wasser ist ein kraftvoller Energieträger. Dein Brunnenwasser nimmt die positive Urlaubsenergie auf und verteilt diese dann im Raum oder auf deinem Grundstück.

Mit all diesen Impulsen wünsche ich dir nun eine ganz tolle Urlaubszeit an einem wundervollen Ort!

Du hast Fragen oder Feedback? Dann sende mir gerne eine E-Mail an b.kohl@bk-fengshui.de

Deine Bettina

Über mich

Als Imperial Feng Shui Expertin bin ich für dich und deine Räume da. Imperial Feng Shui gehört zu den präzisesten und wirksamsten Methoden weltweit. Ich berate seit vielen Jahren mit Herzblut und jeder Menge Fachwissen Privatpersonen und Unternehmen europaweit, halte Vorträge und bin Mitglied im Berufsverband für Feng Shui und Geomantie e.V.

In meinem Blog FENG SHUI NEWS & MINDFOOD poste ich regelmäßig Neuigkeiten, Interessantes und Tipps rund um Feng Shui, schöner Wohnen und einen positiven Style für Life & Business.

BETTINA KOHL

Imperial Feng Shui Consultant aus Hamburg

Bildquelle – unsplash.com

 Share what you like !

Jetzt NEWS sichern!

Lust auf regelmäßige Inspirationen für einen positiven Style in Life & Business? Abonnieren Sie hier einfach meinen schönen Newsletter.

Herzlichen Dank für Ihre Anmeldung! Bitte checken Sie Ihren E-Mail Posteingang und ggf. auch Ihren Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung final zu bestätigen.